logo

Spielbericht zum Damen Regionalliga Basketballspiel Elsenfeld/Großwallstadt - BG Litzendorf

Damen1 201617***"Drehbuchreifer" Auswärtssieg***

Den BGL-Damen gelang am vergangenen Samstag mit einem 76:71-Erfolg nach zwei Verlängerungen bei der BG Elsenfeld/Großwallstadt der dritte Sieg in Folge. Der Aufsteiger hat sich damit mit einer ausgeglichenen Bilanz (3:3) auf den fünften Tabellenplatz vorgeschoben und führt nun das Verfolgerfeld hinter der aus Würzburg, Schwabach, Marktheidenfeld, und Jahn München bestehenden Spitzengruppe an.
Die Geschichte hinter dem Auswärtserfolg ist dabei - wie auch bei den beiden vorherigen Siegen - beeindruckend und beinahe "drehbuchreif".
Aus diversen Gründen konnte Coach Uwe Duckarm wieder nur fünf Spielerinnen aufbieten. Diese stürzten sich jedoch von Anfang an wild entschlossen ins Getümmel und entschieden das erste Viertel mit 17:9 für sich. Die Viertelpause gab den überraschten Gastgeberinnen dann Gelegenheit, sich zu sammeln. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das durch eine hohe Intensität und sehr körperbetonte Spielweise geprägt war. Mit großem Einsatz verteidigten die Piratinnen ihren Vorsprung bis zur Halbzeit (26:34).


Im Verlauf schwanden jedoch allmählich die Kräfte auf Litzendorfer Seite und die Unterfränkinnen konnten verkürzen (42:47 nach dem 3. Viertel).
Das letzte Viertel entwickelte sich dann zu einem Krimi. Dank zweier erfolgreicher Dreipunkte-Würfe gingen die Gastgeberinnen kurz vor Schluss mit zwei Punkten in Führung und es sah so aus, als würde die Energieleistung der BGL-Damen nicht belohnt werden.
Die Piratinnen gaben aber nicht auf und kamen Sekunden vor dem Ende durch Nora Duckarm zum Ausgleich. Wie in der Vorwoche ging es in die Verlängerung, und wie in der Vorwoche startete diese unter keinen guten Vorzeichen; Verena Ferguson war schwer angeschlagen, nachdem sie Mitte des vierten Viertels umgeknickt war.
Die Centerspielerin biss sich jedoch durch und kämpfte bis zum Ende weiter. Außerdem waren drei der fünf Akteurinnen mit jeweils vier Fouls belastet. Dennoch gelang es, das Spiel offen zu halten, auch dank einer hervorragenden Freiwurfquote und einer zunehmend auftrumpfenden Daniela Vogel.
Die Flügelspielerin war es dann auch, die - wiederum Sekunden vor dem Schlusspfiff - erneut für Litzendorf ausglich und so die zweite Verlängerung erzwang.
Die Piratinnen machten dort weiter, wo sie vor der kurzen Pause aufgehört hatten: mit enormem Einsatz und großem Teamgeist kämpften sie die ebenfalls nie aufsteckenden Gastgeberinnen schließlich nieder- und konnten es anschließend selbst kaum glauben.
Punkte für Litzendorf: Dorberth 12, Duckarm 15, Ferguson 7, Malcharczyk 7, Vogel 35

Login

Bitte gebe bei der Registrierung deinen richtigen Namen und wahrheitsgemäße Daten an, denn nur dann wird das Konto vom Administrator freigeschaltet.

Hinweise zu den Spielberichten

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Spielberichte sind Ausdruck und Meinung unserer engagierten Trainer oder Spielleiter. Die BGL-Vereinsführung gestattet freie Berichtserstattung, weist aber ausdrücklich daraufhin, dass diese Veröffentlichungen nicht zwangsläufig auch Meinung der Vereinsverantwortlichen sind bzw. sein müssen!